Der Countdown läuft: Nur noch wenige Tage bis zur Fußball WM in der NMS 1

Nachdem die erste Fußball Europameisterschaft in der NMS 1 Marchtrenk vor zwei Jahren ein voller Erfolg war, wurde die diesjährige Fußball WM in Russland als Anlass genommen, auch in der Schule wieder ein großes Fest zu veranstalten. Die Klassen sind schon dekoriert, die Spieler der Mannschaften stehen fest, die Auslosung, wer gegen wen spielt, hat schon stattgefunden und an den Trikots wird gerade noch gefeilt. Es scheint ganz so, als ob in der NMS 1 wieder das Fußballfieber ausgebrochen ist. Alle Klassen befinden sich gerade im Endspurt zur Vorbereitung ihres Landes für die Fußball Weltmeisterschaft, die am 5. Juni ab 8:30 auf dem Fußballplatz des SC Marchtrenk stattfinden wird.

Im Vorfeld zu dieser Veranstaltung wurden zwei Projekttage in den Klassen abgehalten, wo die Schülerinnen und Schüler sich intensiv mit ihrem gelosten Land auseinandergesetzt haben. Es wurden Fakten und Informationen zu dem jeweiligen Land recherchiert, Bilder gemalt, Essen aus den Ländern nachgekocht und probiert, passende Dekorationen für die Klassen gebastelt und Logos für die Trikots entworfen. Die Hauptverantwortung für die Ideen übernahmen dabei die Klassen selbst, die Lehrinnen und Lehrer unterstützten nur bei der Umsetzung. Wie kreativ, einfallsreich und engagiert die Schülerinnen und Schüler waren, wird der prächtige Einzug der Klassen in die Fußballarena zeigen. Dieser sollte auf keinen Fall verpasst werden. Der Spieltag verspricht spannende Spiele, aufregende Kostümierungen, leckeres Essen und eine geniale Stimmung unter den Fans. Die gesamte NMS 1 freut sich auf viele Zuschauer, es ist jeder herzlich eingeladen.

 

IMG 20180508 WA0014

 

IMG 20180530 WA0000 

Regenwaldprojekt der 1b

Im Rahmen des Geografie Unterrichts wurde in der 1a und 1b ein Vortrag über das Projekt "Regenwald der Österreicher (in Costa Rica)" gehalten.

Um einen positiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, sammelte die 1b fleißig Geld und konnte somit eine Fläche von 85m² Regenwald in Costa Rica retten.

Dies ist ein wertvoller Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und gegen den Klimawandel.

Regenwald 1b

GEL-SchülerInnen spielen Dart

 

Die Schüler des GEL-Schwerpunktes durften auch heuer wieder den Dartsportverein DSV Snipers im Vereinsheim besuchen.

 

Die SchülerInnen wurden in die Geheimnisse dieses Sportes eingeweiht. Voller Eifer und mit großer Begeisterung wurde ein Highscore-Bewerb gespielt.

 

Die besten 5 Teilnehmer wurden mit überaus großzügigen Preisen belohnt. Herzlichsten Dank an den Obmann Markus Gruber und seinem Team für diese tolle Veranstaltung ! Wir kommen nächstes Jahr sicher wieder!

 

 

Dart1

Dart2 

Selbstverteidigungskurs der 4. Klassen

In der heutigen Zeit ist es von großer Bedeutung, dass vor allem die heranwachsenden Mädchen einfache Griffe zur Selbstverteidigung erlernen.

Trainer der ESDA Selbstverteidigung übernahmen dieses sinnvolle Training im Rahmen des Sportunterrichts.

 

Zur Bildergalerie
Selbstverteidigung1

Exkursion der Informatikschüler aus den 4. Klassen ins Welios

Da in der vierten Klasse das Programmieren in Informatik einen Schwerpunkt darstellt, machten die Informatikschüler in ihren Stunden eine Exkursion in das Welios in Wels, das zurzeit eine Sonderausstellung zum Thema Informatik hat. Zuerst hatten die Kinder die Möglichkeit die Sonderausstellung selbst zu erforschen und die verschiedenen Stationen auszuprobieren, wie zum Beispiel die Uhrzeit in Binärcode abzulesen oder die ersten Computerspiele zu testen. Danach nahmen die Kinder an einem zweistündigen Workshop teil, wo es darum ging einen Roboter mit verschiedenen Anweisungen zur Fortbewegung zu programmieren. Die Kinder erarbeiten sich ihre Aufgabenstellungen selbstständig und am Ende ging es darum, welche Gruppe den Roboter am besten programmiert konnte, damit er ohne Fehler einen vorgegebenen Parcours fährt. Einige Schüler legten sich richtig ins Zeug und konnten gute Ergebnisse liefern. Der Workshop war für die Kinder ein guter Einblick in die Welt des Programmierens und dass diese aus viele verschiedenen abhängigen Parametern besteht.

 
 

Exkursion der 2a und 2b ins Textile Zentrum in Haslach an der Mühl

Am 1. März 2018 machten sich die 2a und 2b der NMS 1 in Marchtrenk auf den Weg ins Mühlviertel. Das Ziel, das Textile Zentrum, war nach einer längeren Busfahrt in Haslach an der Mühl erreicht. Die meisten Kinder konnten sich unter dem Begriff Weberei sehr wenig vorstellen, deshalb gab es im Textilen Zentrum eine Führung durch das Webereimuseum und dann gleich darauf eine praktische Umsetzung des Webens beim Workshop „Bandl weben“. Bei der Führung bekamen die Kinder einen Einblick in die Geschichte des Webens, wie sich die Webstühle über die Jahrzehnte veränderten, welche Pflanze im Mühlviertel den Rohstoff für die Fäden lieferten und wie wichtig die Weberei früher als Lebensgrundlage im Mühlviertel war. Da in der alten Webereifabrik nicht nur das Museum zu finden ist, sondern noch immer eine kleine Weberei angeknüpft ist, konnten die Kinder sehen, wie heutzutage mit neuesten Maschinen und Computern gewebt und gearbeitet wird. Die Komplexität der Muster beim Weben und die Bedienung der Webgeräte ließ die Kinder staunen. Aufgrund dessen freute es die Kinder besonders, dass sie auch durch einfaches Weben mit den Fingern sich tolle Armbänder oder Schlüsselanhänger beim Workshop herstellen konnten. Jedes Kind konnte am Ende der Exkursion mit einem Andenken an die Exkursion nach Hause fahren und einige ließen auch anklingen, dass sie sich noch weitere Bänder mit dieser neu erlernten Technik anfertigen würden.

 20180301 105509

Haslach9