Baumkronenweg 2b und 2c

 

In der zweiten Schulwoche (am 17. September 2019) hatten die 2b und die 2c Klasse den Baumkronenweg in Kopfing als Ausflugsziel ins Auge gefasst.

Trotz Wolkenhimmel, freuten sich die Kinder und die Lehrkräfte auf eine spannende Zeit über den Baumwipfeln des Sauwaldes. Die Kinder erfuhren während der Führung einiges über das Innviertel, über die Anfänge des Baumkronenweges, verschiedene Baum- und Holzarten und natürlich auch über die Bewohner des Waldes. Ein besonderes Highlight war der 40 Meter hohe Erlebnisturm.

Ein riesiger Erlebnisspielplatz mit Riesenschaukel, Tunnelrutsche, Trampolin und Geschicklichkeitsstationen erfreute die Kinderherzen. Zum Ausklang gab es noch einen Imbiss im gemütlichen Waldgasthof.

 

Zur Bildergalerie

Baumkronenweg22 

Workshop „Cola – chemisch verkostet“ an der JKU-Linz

 

22 motivierte Schüler und Schülerinnen der 4a machten sich gemeinsam mit 2 Lehrerinnen am 17. September auf den Weg in das Open Lab der JKU Linz. Dort erforschten sie die Zusammensetzung des allseits beliebten Getränks Cola.

 

Cola ist ein allseits beliebtes Getränk bei Jugendlichen und wird in den unterschiedlichsten Varianten angeboten. Ob mit Zucker oder als Light-Produkt, ob mit extra viel Coffein oder coffeinfrei oder aber mit einem extra Geschmack nach Vanille – für jeden ist das Passende dabei. Doch was tun, wenn plötzlich die Etiketten verschwunden sind? Wie kann man die Getränke unterscheiden? Ist es möglich, die passende Bezeichnung dem unbekannten Getränk wieder zuzuordnen? In diesem Experimentiermodul erlernten die Schülerinnen und Schüler chemische Analysenmethoden, mit denen die wichtigsten Inhaltsstoffe von Cola-Getränken und deren Gehalt bestimmt werden konnten und eine Identifizierung verschiedener Cola-Getränke möglich wurde. Außerdem wurde mit Hilfe eines sensorischen Tests die beliebteste Cola-Sorte prämiert.

 

Die Exkursion brachte nicht nur viele neue Erkenntnisse, sondern weckte auch das Interesse am eigenen Forschen und Experimentieren.

Zufrieden mit den Ergebnissen und der eigenen Leistung ging der Vormittag für die Schüler und Schülerinnen viel zu schnell zu Ende.

 

 

Zur Bildergalerie

OpenLab5 OpenLab16

Neues Schuljahr - neue Abenteuer

Zum Abschluss der ersten Schulwoche fuhr die 2c Klasse am 13. September 2019 nach Hartkirchen (Nähe Eferding) zur Ruine Schaunberg. Empfangen wurden wir von Hubert Krexhammer, welcher eine sehr spannende und abwechslungsreiche Tour durch die jahrhundertealte Anlage mit uns machte.

Legenden und Mythen, Rittergeschichten, Adelsfamilien und Burggräben – die Kinder waren gebannt von den Erzählungen und freuen sich nun schon auf das neue Fach Geschichte, welches ab der 2. Klasse neu im Stundenplan sein wird.

Die Begehung des 32 m hohen Bergfriedes war ein absolutes Highlight. Nachdem die fast 200 Stufen erklommen wurden, belohnte uns ein traumhafter Blick zur Donau und bis ins Mühlviertel.

Nach einer Stärkung vor der Burganlage, machte die 2c noch eine kleine Wanderung durch den Wald den Berg hinab. Der sonnige frühherbstliche Tag machte diesen ersten Ausflug zu einem unvergesslich schönen Abenteuer!

 

Zur Bildergalerie

Ruine Schaunberg14 

Projekttage der 1c

 

Von 17. bis 19. Juni 2019 fuhr die 1c Klasse ins Funiversum nach St. Oswald bei Freistadt (Mühlviertel). Drei Tage voller Spaß, Action, Stärkung der Klassengemeinschaft und viel Sonnenschein!

Nach der Ankunft am Montagmorgen wurden wir sehr herzlich von Familie Trenda begrüßt. Anschließend wurden die Zimmer bezogen – das Anziehen der Betten war für manche noch eine kleine Herausforderung.  Den restlichen Vormittag verbrachten wir mit einer spannenden Rätsel-Rallye durch St. Oswald. Eine Schatzkarte mit Fragen zum Ort musste in kleinen Teams gelöst werden.

Nach dem Mittagessen ging es zum Minigolf und zur Hüpfburg. Bei der Elementenreise machte die 1c ein Lagerfeuer und grillte anschließend das selbstgemachte Stockbrot. Vor allem die Themen Teamgeist, Klassengemeinschaft, Zusammenhalt, Natur und Spaß standen im Zentrum – nur gemeinsam kann man ein Ziel erreichen.

Nach dem Abendessen hörten die Kinder den Vortrag „Entdecke die Kraft deiner Gedanken“. Mit vielen praktischen Übungen und Beispielen ging es um Konzentration, mentales Training und die Wichtigkeit positiv zu denken!

Der zweite Tag startete für die Mädchen und Buben beim Bogenschießen und in der Kegelbahn. Alle Kinder bekamen die Möglichkeit Pfeil und Bogen gut kennen zu lernen – Ziel ins Auge fassen, aufspannen, loslassen und treffen! Ebenso beim Kegeln: ein Gefühl für die Kugel bekommen und auch hier ein genaues Ziel erfassen.

Am Nachmittag wurden wir von Bauer Stefan mit seinem Muli (Traktor) abgeholt. „Schule am Bauernhof“ bescherte uns aufregende Stunden: Kennenlernen verschiedener Gräser, Kräuter und Beerenstauden, Arbeit und Tagesablauf des Bauern, Gras mähen, Kühe füttern und melken, Hasen und Katzen versorgen. Die Temperaturen kletterten auf 30°C, daher suchten wir im Anschluss einen kleinen Bach auf um etwas Abkühlung zu bekommen.

Das große Highlight am Abend war natürlich die Burgdisco. Lichtershow, Musik vom DJ-Pult und tanzen mit den Kindern anderer Schulklassen.

Wie schnell die Zeit verging und Tag drei war bereits angebrochen. Nachdem wir uns beim Frühstück gestärkt hatten, packten wir den Rucksack und die Wanderschuhe und gingen nach Maria Bründl – etwa 45 Minuten entfernt erwartete uns eine kleine Kapelle mit Heilwasserquelle. Zurück wanderten wir wieder bei dem erfrischenden Bach vorbei. Gesamt waren wir etwa drei Stunden unterwegs und konnten die atemberaubende Landschaft des Mühlviertels genießen.

Ein unvergesslich tolles Abenteuer im Funiversum! Die Kinder haben sich selbst und ihre Mitschüler wieder ein Stück besser kennengelernt. Der Schulschluss kann nun kommen!

 

Zur Bildergalerie

Projekttage 1c1

 

Projekttage 1c7

 

Projekttage 1c27

 

Projekttage 1c33 

Sprachreise der 3. Klassen nach Malta

Heuer fand bereits zum zweiten Mal eine Sprachreise nach Malta für Schüler/-innen der dritten Klasse der NMS 1 Marchtrenk statt. 22 Schüler/-innen sowie zwei Lehrpersonen haben diese einmalige Gelegenheit wahrgenommen. Neben einem sprachzentrierten Unterricht in einer lokalen Sprachschule, standen auch kulturelle Ausflüge ins Landesinnere sowie zu den Nachbarinseln auf dem Plan. Durch die Unterbringung bei Gastfamilien, konnten die Kinder ihre Sprachkenntnisse sowohl in der Schule als auch in ihrer Freizeit auf die Probe stellen und dadurch auch verbessern. Kulturelle Highlights dieser Reise waren unter anderem die Nachbarinsel Gozo, die Hauptstadt Valletta, Mdina und die Bootsfahrt zur „Blue Grotto“.

 

It was an awesome week. 😊

 

Malta1 

PS:

Die Reise war ein voller Erfolg, obwohl sie holprig begonnen hatte. Bei der Anreise mit dem Zug versäumte unsere Reisegruppe unverschuldet wegen eines technischen Defekts am Dienstagabend das Flugzeug nach Malta. Zunächst mit traurigen Gesichtern traten wir die Rückfahrt nach Marchtrenk an. Dank der engagierten Mithilfe der Eltern und der beiden Begleitlehrer konnte ein neuer Starttermin vereinbart werden. Während der Reise erfuhren Schüler/-innen und Lehrer/-innen, dass die ÖBB dankenswerter Weise für alle Unkosten aufkommt.

 

Malta4

 Malta2

 

Malta3

 

Malta5